10. Januar 2017

STADT FÜR EINE NACHT - Potsdam startet Ideenwettbewerb

„Wasser steht Kopf“ heißt das Motto der diesjährigen STADT FÜR EINE NACHT

„Wasser steht Kopf“ heißt das Motto der diesjährigen STADT FÜR EINE NACHT im Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse, welche am 15./16. Juli zum achten Mal ihre imaginären Stadttore für Besucher und Gäste öffnet. Auch in diesem Jahr werden Antworten auf die Frage „Wie wollen wir leben?“ gesucht – ganz speziell im Zusammenhang mit dem Thema „Wasser“. Einsendeschluss für die Teilnahme am Ideenwettbewerb ist der 5. März 2017.

STADT FÜR EINE NACHT - Potsdam startet Ideenwettbewerb

„Wasser steht Kopf“ heißt das Motto der diesjährigen STADT FÜR EINE NACHT im Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse, welche am 15./16. Juli zum achten Mal ihre imaginären Stadttore für Besucher und Gäste öffnet. Auch in diesem Jahr werden Antworten auf die Frage „Wie wollen wir leben?“ gesucht – ganz speziell im Zusammenhang mit dem Thema „Wasser“.

Um die Stadt auf Zeit mit Leben zu füllen, sucht die Landeshauptstadt Potsdam ab sofort kreative Köpfe aus Potsdam und dem Land Brandenburg, welche mit ihren Ideen unter dem Motto „Wasser steht Kopf“ zum Nachdenken anregen – über den nachhaltigen Umgang mit der begrenzten Ressource; Wasser als Lebensraum und Fluchtweg; über Wasser in Kunst, Kultur und Architektur; über die Berufswelt ‚Wasser‘; die poetische und mystische Bedeutung, oder Wasser als Badespaß für Groß und Klein.

An dem von der Stadt ausgerufenem Ideenwettbewerb können alle Interessierten teilnehmen. Es werden kreative Konzepte sowie innovative und zukunftsorientierte Ideen gesucht, die sich mit Gedanken und Vorstellungen zum Motto und darüber hinaus beschäftigen. Inhalte und Projekte der Nachhaltigkeit sollen ganz praktisch und anschaulich umgesetzt werden. Neu in 2017: Die besten drei Projekte werden prämiert.

Gäste und Besucherinnen und Besucher haben bis Sonntagmorgen die Möglichkeit, über die drei originellsten Projekte zu votieren. Der erste Platz erhält einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro, der zweite in Höhe von 750 Euro und der dritte Platz 500 Euro. Die Bewohner bekommen die Chance, sich während der 24-stündigen Veranstaltung einem breiten Publikum zu präsentieren – die Stadt in der Stadt erlebbar und zu einem Ort der Begegnungen zu machen.

Bis zum 5. März 2017 kann man am Ideenwettbewerb teilnehmen. Danach entscheidet eine Wettbewerbsjury aus Vertreterinnen und Vertreternn der Stadt, der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Anliegern der Schiffbauergasse, welche Bewerber als Bewohner in die STADT FÜR EINE NACHT einziehen dürfen. Wie jedes Jahr wird es das ganze Sommerwochenende ein abwechslungsreiches Kulturprogramm und bunte Aktionen inmitten von farbig schillernden Erlebnisräumen, kleinen Zelten, Bühnen und Containern geben. Diese werden wie in den Vorjahren von den Bewohnern der STADT FÜR EINE NACHT besiedelt. Dabei dreht sich dieses Jahr alles um das kühle Nass.

Einsendeschluss für die Teilnahme am Ideenwettbewerb ist der 5. März 2017. Bewerbungen sind ausschließlich mittels Teilnahmeformular per E-Mail an sfen@schiffbauergasse.de zu senden. Das Formular und nähere Informationen zum Wettbewerb können unter www.schiffbauergasse.de/sfen oder www.potsdam.de/schiffbauergasse abgerufen werden.

Weitere News